Kompetenznetzwerk
Informationstechnologie zur Förderung der
Integration von Menschen mit Behinderungen
Tätigkeitsbereiche

Technische Barrierefreiheit

Information kann für viele Zielgruppen barrierefrei und zugänglich gestaltet werden. Durch den IKT-bezogenen Fokus bietet das KI-I barrierefreie Adaptierungen von Texten und Dokumenten und unterstützt so die Zugänglichkeit von Information. Ein Hauptfokus liegt auf der Gestaltung von und dem Consulting zu barrierefreien PDF-Dokumenten.

Barrierefreie PDFs

Die Speicherung eines Dokuments im PDF-Format bietet sich an, wenn ein vorliegender Text nicht weiter bearbeitet wird und in einem druckfähigen und auf vielen Plattformen verbreiteten Format angeboten werden soll. Durch den Acrobat Viewer oder andere Anzeigeprogramme können PDF-Dokumente angesehen und ausgedruckt werden.
Ein barrierefreies PDF ermöglicht Menschen mit Beeinträchtigung den Zugriff auf darin enthaltene wichtige Informationen und Texte.

Voraussetzungen für ein barrierefreies PDF sind unter anderem:

  • gründlich strukturierte und ausgezeichnete Textdokumente
  • Alternativ Texte für grafische Elemente, Hyperlinks und Formularfelder
  • korrekte Erstellung und Auszeichnung von Tabellen
  • Navigationshilfen (Lesezeichen, Überschriften, Inhaltsverzeichnis)
  • eindeutige Dokumentsprache
  • genaue Tag-Struktur – eindeutige Lesereihenfolge
    (Tags geben die Struktur eines Dokuments wieder, mit ihrer Hilfe kann eine Screenreader die Struktur eines Textes erfassen und wiedergeben)

Seit August 2012 gibt es einen Internationalen Standard zu barrierefreiem PDF, den PDF/UA (Universal Accessibility) Standard ISO 14289-1:2012.

Grundlage für ein barrierefreies PDF-Dokument ist ein entsprechend strukturiertes und aufbereitetes Ausgangsdokument (zb: Verwendung von Formatvorlagen, Auszeichnung der Sprache, usw.).

Testwerkzeug:

  • PDF Accessibility Checker (PAC) – kostenlos zum download
    prüft den PDF/UA-Standard und bietet mit einer Screenreader-Preview eine Ansicht, wie der Zugriff auf das PDF-Dokument mit einem Screenreader aussieht

Barrierefreies Web- und Softwaredesign

Das KI-I ist eine der führenden Organisationen im Bereich des barrierefreien Web- und Softwaredesign in Österreich. Regelmäßig unterstützt es eine Vielzahl von Organisationen, Einrichtungen und Firmen bei deren barrierefreier Umsetzung von Webseiten oder bei barrierefreier Implementierung von Software. Die Angebote des KI-I reichen vom schnellen Quickcheck bis hin zur barrierefreien Implementierung und Umsetzung. Das KI-I nimmt dabei verschiedene Rollen ein, die von der Ausschreibung, über Umsetzung und Begleitung, bis hin zur Kontrolle und Abnahme reichen.

Zu seinen Kunden zählt das KI-I beispielsweise

  • Das Österreichische Bundeskanzleramt – Barrierefreie Gestaltung der Informationsplattform Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.help.gv.at
  • Das Bundesministerium für Finanzen – Öffnet externen Link in neuem FensterFinanzdokumentation
  • Die Stadt Linz – Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.linz.at
  • Die Stadt Wels
  • Verein für Pflege- und Adoptiveltern OÖ – Öffnet externen Link in neuem FensterplanB

Die mit Unterstützung des KI-I entwickelten barrierefreien Webseiten wurden bereits mehrfach international ausgezeichnet. So erhielt Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.help.gv.at als eine von nur zwei österreichischen Webseiten die „goldene Biene“ und die Homepage der Öffnet externen Link in neuem FensterStadt Linz wurde mit der „silbernen Biene“ ausgezeichnet.